Fr   28.  bis So 30. Oktober | Festival 

3KlangTageZug

Patterns of Light


 CHF 35/20 (ermässigt)


 

Nach vier Jahren Pause, langsam und aus der Stille, ist ein neues Programm der «3KlangTageZug» gewachsen: «Patterns of Light» nimmt euch drei Tage lang mit, in ein Netzwerk, mehrheitlich von Frauen geknüpft, ein Netzwerk zwischen KünstlerInnen von Ort und von der Ferne. 

 

Im fiktiven und realen Raum, im Zwischenraum, begegnen und widerspiegeln sich unterschiedliche Stimmen und Perspektiven. Die Medien sind Bewegung und Video, Malerei und Skulptur, Klang und Sprache.

 



Fr   28.  Oktober |  20h


Interval

Dora Durkesac, Vesna Salamon (HR, Installation), Radim Hanoušek (CZE, Saxophon)

 

«Interval» der jungen Künstlerinnen Dora Durkesac und Vesna Salamon ist eine interaktive Installation, die die Beziehung zwischen Bewegung, natürlichem Phänomen und den physikalischen Gesetzen der Wasserbewegung erforscht.

 

Lines of Drift

Hildegard Kleeb (CH, Piano), Marie-Cécile Reber (CH, Elektronik) 

 

Im Raum von mikroskopischen Geräuschen und im Geheimnis der Zeit spielen die beiden Musikerinnen Marie-Cécile Reber und Hildegard Kleeb. Mit «Lines of Drift» spüren sie Tönen und Klängen nach, um sich in verschiedenen Landschaften neu zu treffen.    

 

Interval

Dora Durkesac (HR, Installation, Performance), Vesna Salamon (HR, Installation), Anna Dahinden (CH, Performance), Tizia Zimmermann (CH, Akkordeon), Noah Punkt (CH, Kontrabass)

 



Sa   29.  Oktober |  20h


My Story; Our Stories

Shadi Alaiek (SYR, Text/Playback Malerei), Radim Hanoušek (CZE, Saxophon), Noah Punkt (CH, Kontrabass)

 

Die Themen von «My Story, Our Stories» des Künstlers und Dichters Shadi Alaiek sind sowohl die kulturelle Herkunft als auch Flucht, Migration und soziales Umfeld. In einer Umgebung aus Reisegepäck, Büchern, Papier und Stift tritt er in den Dialog mit den Musikern Radim Hanousek und Noah Punkt. 

 

No More Than Remembered Light

Ayako Kato (J, Tanz ), Hildegard Kleeb (CH, Piano), Marie-Cécile Reber (CH, Elektronik) 

 

«Doch sieht es das innere Auge als Schatten der Erinnerung» heisst es im Reisetagebuch des Japanischen Dichters Bashô. Es begleitet die Performance «No More Than Remembered Light» von Ayako Kato, Hildegard Kleeb und Marie-Cécile Reber. 

 

(Ramallah)Memory Space

Lama Altakruri (PSE, Texte), Alvin Lucier (USA, Komposition), Noah Punkt (CH, Kontrabass), Roland Dahinden (CH, Posaune), Radim Hanoušek (CZE, Saxophon), Hildegard Kleeb (CH, Klavier)

 



So   30.  Oktober |  17h


Thoughts of Spirals

Ayako Kato (J, Tanz), Radim Hanoušek (CZE, Saxophon), Roland Dahinden (CH, Posaune)

 

Entr'acte oder Auf der Suche nach einer Melodie

Qais Mohammad Al Yousef (SYR, Oud), arabisches Gebäck und Tee

 

Chronicles of That Time

Film von Maria Iorio und Raphaël Cuomo (CH)

 

«Chronicles of That Time» verfolgt die Spur einer arabischen Melodie, die Abdelhamid, ein tunesischer Saisonarbeiter für die beiden Filmemacher vor 15 Jahren gesungen hat. Die Melodie spinnt sich durch die Geschichten der MigrantInnen und erinnert an Zeiten, als das Mittelmeer das Hier und das Drüben als blühender Kultur- und Wirtschaftsraum einte. Wie ein antikes Mosaik setzen Maria Iorio und Raphaël Cuomo Erinnerungen zu einer Chronik der Zeit zusammen. Ihr Freund Abdelhamid ist Zeuge einer Veränderung, in der das Mittelmeer für Tausende von Menschen zur abweisenden todbringenden Grenze im Süden Europas geworden ist.

 


 

Videoinstallationen im Foyer 

«Synchronicity» von Anna Dahinden, CH und Dora Durkesac, HR   

«about to take a bath» von Lama Altakruri, PSE

 

Kiosk

«Muchette» gestickte Kissen von Shadi Alaiek, SYR

«Safe Passage Bags» von Lesvos Solidarity, GRC

 

Projektleitung Hildegard Kleeb

 

3klangtage.ch

 


Unterstützt von

 

Kanton Zug  

Stadt Zug                                                                                      

Landis & Gyr Stiftung                                            

Ernst Göhner Stiftung   



Theater im Burgbachkeller | St.-Oswalds-Gasse 3 | 6300 Zug

041 711 96 30 | info@burgbachkeller.ch

 

ABENDKASSE UND BAR

Jeweils 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn

 

VORVERKAUF

Kartenverkauf Theater Casino Zug | 041 729 05 05

karten@theatercasino.ch

Mo – Fr  10.00 – 12.30h | 13.30 – 17.00h

 

 

Unterstützt von:

 

© 2022 | Theater im Burgbachkeller