Sa  11.   Dezember | Kabarett | 20h

Jungsegler – Zarina zeigt den Vogel


 

Das Zwitschern einer Dolmetscherin. Zarina Tadjibaeva erzählt von prägnanten Fällen aus ihrem Berufsalltag als Gerichts-und Behördendolmetscherin und betrachtet, satirischüberspitzt, fluchende Richter, skeptische Befrager, sprachlose Gesuchstellerinnen, rassistische Migranten, kampfbereite HelferInnen und auch jene, die aus Schicksalsschlägen Kapital schlagen.

 

Zarina Tadjibaeva ist 1975 in der ehemaligen Sowjetrepublik Tadschikistan in Zentralasien geboren und aufgewachsen. Mit 20 wanderte sie nach Deutschlandaus. Seit 2008 lebt sie in der Schweiz. Ihre Schauspiel-und Gesangsausbildung erhielt sie in Zürich. Sie ist vereidigte Dolmetscherin für Russisch und Persisch. Solo-Darstellerin in «Verschtehsch?» seit 2018 und «Zarina zeigt den Vogel»seit 2020. Initiantin und Mitgründerin der ReBelle ArtCompagnie bzw. Schauspielerin und Regisseurin der Theaterperformance METAMORPHOSE. 

 

 

BEGRÜNDUNG DER JURY

 

«Die Jury lobt Zarinas Bühnenpräsenz und ihre Qualitäten als Satirikerin, Performerin und Sängerin. Zudem überzeugt sie mit einem engagierten und intelligenten Stück über unser Asylwesen. Aus der Perspektive einer Gerichts- und Behördendolmetscherin, die sich auch bei schwierigen Verhandlungen keine Emotionen erlauben darf, gibt sie berührende Einblicke in ihren beruflichen Alltag. Zarina Tadjibaeva konfrontiert das Publikum mit aufwühlenden Geschichten, die auf Tatsachen beruhen. Durch ihre Darstellung und satirische Überhöhung schafft sie es, die Dringlichkeit dieser politischen Aktualität aus überraschenden Blickwinkeln zu spiegeln und die Komplexität der Thematik aufzuzeigen. Zarina Tadjibaeva regt in ihrem Programm ZARINA ZEIGT DEN VOGEL frisch, frei und originell zum Nachdenken an.»

Barbara Anderhub, Anna Frey, Paul Steinmann Jury Jungsegler 2021

 

 

ÜBDER DEN NACHWUCHSPREIS «JUNGSEGLER»

 

KünstlerInnen oder Kollektive, die am Anfang ihrer Laufbahn stehen, können im Rahmen einer Ausschreibung ihre Produktion für den Nachwuchswettbewerb JUNGSEGLER einreichen. Nach einem Bewerbungsverfahren werden vier bis sechs Produktionen ausgewählt, die im Rahmen des nordArt-Theaterfestivals vor Publikum und einer Fachjury präsentiert werden. Die Fachjury prämiert eine der Produktionen zum JUNGSEGLER und ermöglicht damit eine Tournee durch rund 20 Kleintheater der Deutschschweiz sowie einen Kurzauftritt an der renommierten Schweizer Künstlerbörse in Thun. Im Sinne einer nachhaltigen Förderung wird der JUNGSEGLER auf dem freiberuflichen Weg begleitet und mit Workshops zu Themen wie Kulturförderung, Recht und soziale Sicherheit unterstützt. JUNGSEGLER ist auf dem Weg, ein wichtiger Bestandteil der Schweizer Kleinkunstszene zu werden. Insbesondere mit der über die Werkpräsentation hinausgehenden Produktionsbegleitung übernimmt das nordArt-Theaterfestival Verantwortung in Sachen nachhaltiger Nachwuchsförderung und setzt ein Zeichen. Der JUNGSEGLER Förderpreis ist schweizweit der erste, der die Kuration nicht nur als Qualifikation und fachliche Analyse versteht, sondern auch die Planung, Methodik und Praxis des Tourneetheaters vertieft und anwendet. JUNGSEGLER wurde 2019 zum ersten Mal durchgeführt. Bisherige Preisträgerinnen sind Lisa Christ (2019) und Suramira Vos (2020).

 

 



Theater im Burgbachkeller | St.-Oswalds-Gasse 3 | 6300 Zug

041 711 96 30 | info@burgbachkeller.ch

 

ABENDKASSE UND BAR

Jeweils 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn

 

VORVERKAUF

Kartenverkauf Theater Casino Zug | 041 729 05 05

karten@theatercasino.ch

Mo - Fr 10.00 - 12.30h

 

 

Unterstützt von:

 

© 2021 | Theater im Burgbachkeller